Elternbrief Schichtbetrieb 15.02.2021

Sehr geehrte Eltern!

Nach dem „harten“ Lockdown der letzten Wochen und Monate werden wir neben dem schon bisher praktizierten Praxisunterricht nach den Semesterferien wieder zum Teil im Präsenzunterricht aktiv sein. 

Ab 15. Februar wird der Unterricht im sogenannten „Schichtbetrieb“ durchgeführt. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler 2 Tage, in Ausnahmefällen 3 Tage pro Woche in der Schule unterrichtet werden, an den anderen Tagen werden Arbeitsaufträge und Hausübungspakete bearbeitet bzw. findet Distance Learning statt.

Die Stundenpläne werden rechtzeitig den Schülerinnen und Schülern per Mail und über Teams kommuniziert. Natürlich wird im Präsenzunterricht, so wie bisher, darauf geachtet, dass alle Vorschriften eingehalten werden. Alle Schülerinnen und Schüler werden an ihren Präsenzunterrichtstagen getestet. Das Tragen von FFP2-Masken ist vorgeschrieben. Die Unterrichtsräume werden regelmäßig gelüftet und es wird auf ausreichende Pausen geachtet.

Aus den Gesprächen in der Kollegenschaft weiß ich, dass die meisten Ihrer Kinder mit dem Distance learning gut zurechtkommen. Dennoch glaube ich, dass der Präsenzunterricht eine höhere Qualität aufweist, nicht zuletzt, sondern vor allem durch die soziale Komponente. Die Beziehung von Lehrkräften zu Schüler*innen, die Beziehungen der Schüler*innen untereinander tragen ganz wesentlich zu einem guten Gelingen unterrichtlicher Tätigkeit bei.

Daher hoffe ich, dass mit der gebotenen und praktizierten Vorsicht, den derzeit laufenden Testungen und der bald zur Verfügung stehenden Impfung wieder ein „Normalbetrieb“ in nächster Zukunft möglich sein wird.

Sollten Sie Wünsche oder Anregungen an uns haben, bitte ich Sie mit den Klassenvorständinnen Kontakt aufzunehmen.

Bleiben Sie gesund – mit freundlichen Grüßen

Ihr

Mag. Franz Hopfgartner